Ehemalige


An die Belegschaft des AbendGymnasium Rhein-Sieg, deren Schülerinnen und Schüler, solche die es werden wollen und interessierte,

nun wer bin ich und warum schreibe ich diesen Brief?

Mein Name ist Marcel, ich studiere -mittlerweile im 4. Semester- Jura in Hamburg und habe soeben erfolgreich die Zwischenprüfung abgeschlossen.
Ein Punkt in meinem Leben, den ich mir vor einigen Jahren nicht einmal hätte vorstellen können. Nach 6 Jahren Hauptschule und einer abgeschlossenen Berufsausbildung, dessen Beruf mir in keiner Weise Spaß machte, stand ich an einem Punkt im Leben, wo ich weder vor noch zurück wusste. Für eine weitere Berufsausbildung fehlte mir die Kraft und für ein Studium das Abitur.

Als ich dann von der Möglichkeit erfuhr das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben, erkundigte ich mich und bewarb mich ohne zu zögern. Rückblickend betrachtet eine der besten Entscheidungen meines Lebens.

Meine Erlebnisse innerhalb des Schullebens hatten seine Hochpunkte und Tiefpunkte jedoch durchweg positiv. So mag Frau Dr. Michels-Detering wohlmöglich immer noch genervt sein, weil sie mir zum x-ten Mal die Königsbergerläuterung im Unterricht abgenommen hat. Oder Herr Kulka, der sich wahrscheinlich immer noch an den Kopf fasst und sich fragt warum ich die mündliche Nachprüfung in Mathe so mit Bravur vor die Wand gesetzt habe.

Auf dem Abendgymnasium erwarb ich Ende 2015 nicht nur das Abitur, sondern über die Zeit auch die Fähigkeit mir mit meinem Verstand selbst zu helfen, der mich zuletzt dahin geführt hat wo ich heute stehe.

Für alle die sich hier auf die eine oder andere Weise wiedererkannt haben und noch unschlüssig sind, versucht es. Lasst es nicht daran scheitern es nie versucht zu haben. Des Weiteren erhält man in den höheren Semestern elternunabhängiges Bafög. Man wird also dafür bezahlt in die Schule zu gehen. Der Traum jedes Schülers, oder? Nun gibt es auch noch die Zweifler, die die einem einreden, dass man es bloß nicht versuchen soll, weil man es sowieso nicht schafft. Wie Ihr schlussendlich auf gesellschaftlicher Ebene dies handhabt, kann ich euch nicht sagen. Jedoch kann ich euch aus Erfahrung sagen, dass man gerade mit den Steinen die einem in den Weg gelegt werden die prachtvollsten Häuser baut.

Rückblickend bleibt zu sagen, dass das AbendGymnasium Rhein-Sieg jedem interessierten eine Faire Chance gibt und in jeder Hinsicht ein Versuch Wert ist.

Mit sonnigen Grüßen aus dem verregneten Hamburg
Marcel