Studienfahrt nach London


When a man gets tired of London, he’s tired of life!” Diesem Urteil des englischen Schriftstellers Samuel Johnson konnten sich unsere Studierende aus den Abendbereichen (H4 GM, H5 GM, H5 SUa) sowie die verantwortliche Lehrerin Frau Frey und der begleitende Lehrer Herr Suchan nur anschließen.

 

Schon der erste Eindruck bei unserer Ankunft am 22.01.18 hat die Lebendigkeit und Vielfalt der britischen Weltstadt bestätigt. Auf einer „Hop-on-Hop-off-Bustour“ haben wir bei strahlendem Sonnenschein die Schönheit der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt – Houses of Parliament, „Big Ben“ (leider wegen Restaurierung eingerüstet), Westminster Abbey, St. Paul’s Cathedral, Tower und Tower Bridge – und das mondäne Flair der britischen Hauptstadt genießen dürfen.

Auch die anschließende Schifffahrt auf der Themse hat ganz neue Perspektiven auf die Metropole geliefert. In der Ausstellung des Shakespearschen „Globe Theaters“ durften die Studierenden in die Welt und Zeit des weltbekannten Dramatikers eintauchen und erfuhren in einem sehr informativen und unterhaltsamen Vortrag der englischen Literaturwissenschaftlerin Kaya Franck viele Details über Shakespeares Beitrag zur Weltliteratur sowie zu englischer Lexik und Kultur.

 

Auf individuellen Trips blieb dann auch noch viel Zeit für den Besuch der umfangreichen Londoner Museen- und Ausstellungslandschaft (Museum of London, Natural History Museum, etc.), zum Shoppen (Oxford Street, Camden Lock Market) sowie für das Eintauchen in die englische Pubkultur und das pulsierende Londoner Nachtleben…

(Su)